“Über Carl reden wir morgen” ist ein großer Roman über drei Generationen der Familie Brugger, einer Müllerfamilie, die im österreichischen Mühlviertel lebt. Beginnend in der Mitte des 19. Jahrhunderts erstreckt er sich bis in die erste Zeit nach dem 1. Weltkrieg. Judith W. Taschler erzählt vom Mensch sein, vom großen Glück (und Unglück) und von großer Schuld (und Wiedergutmachung). Liebe Frau Taschler, ich weiß, jedes Buch geht einmal zu Ende, doch ich würde ohne zu zögern noch der 4., 5., und jeder weiteren Generation der Familie Brugger folgen. Ich fand es großartig!

 

Gebunden, 24,--  EUR *)

Kaufen