Endlich 3 Wochen Urlaub für die Psychologin Rahel und ihren Ehemann Peter, einen Literaturprofessor aus Leipzig. Schon seit Wochen planen sie einen Wanderurlaub im Allgäu und freuen sich auf die Abwechslung. Doch kurz vor dem Start zerstört ein Brand die gebuchte Ferienwohnung und der Urlaub droht ins Wasser zu fallen. Da passt es eigentlich ganz gut, dass eine alte Freundin von Rahels Mutter anruft und sie bittet, wegen eines Notfalls für 3 Wochen ihren Hof in der Uckermark zu hüten. Kurz entschlossen beschließen Rahel und Peter, ihren Urlaub in der Einöde zu verbringen. Zwischen verwildertem Garten, Wiesen und Tieren fragt sich Rahel, was nach 30 Jahren Ehe, zwei großgezogenen Kindern und einigen Lebenskrisen von ihrer Liebe übriggeblieben ist und ob es sich lohnt, für diese Ehe zu kämpfen.

Wieder ist Daniela Krien ein großartiges Portrait einer starken Frau gelungen. Sehr authentisch und berührend erzählt sie von den wichtigen Fragen, die sich Frauen in ihrer Lebensmitte stellen, und von den Träumen und Wünschen, die sie noch haben.

 

Gebunden, 22,--  EUR *)

Kaufen