Der Highschool Schüler Frank ist der Sohn koreanischer Einwanderer und wird von seinen Eltern streng nach deren kulturellen Wertevorstellungen erzogen. Obwohl er sich durch und durch als Amerikaner fühlt und noch nicht einmal koreanisch spricht, bestehen sein Vater und seine Mutter darauf, dass er nur koreanische Mädchen treffen darf.
Aus diesem Grund hat Franks ältere Schwester vor einiger Zeit den Kontakt zu ihren Eltern abgebrochen und ist an die Ostküste gezogen, worunter Frank sehr leidet.
Nun verliebt er sich jedoch in seine weiße Mitschülerin Brit. Um dies zu verheimlichen und sich mit ihr treffen zu können, schmiedet er mit seiner besten Freundin einen Plan. Denn die ebenfalls koreanischstämmige Joy hat ein ähnliches Problem mit ihrem Freund. Die zwei täuschen vor, eine Beziehung miteinander zu haben, was die befreundeten Elternpaare endlich beruhigen und zufriedenstellen soll. Es ist klar, dass dieser Plan komplizierter wird als gedacht...

Die Geschichte von Frank und seiner Clique ist weit mehr als eine jugendliche Lovestory. Es geht um Themen wie Rassismus, Migration, Freundschaft und Familie und vor allem um das Erwachsenwerden. Denn Frank muss seine eigene Identität finden und sich von bestimmten Erwartungen seiner Mitmenschen lossagen, um seinen Weg einzuschlagen.

David Yoon hat mit seinem Debüt einen tollen Coming-of-Age Roman geschaffen, der nicht nur Jugendlichen gefallen wird! Das Buch ist emotional und nachdenklich, aber auch sehr humorvoll und dabei immer spannend.

 

 

Gebunden, 19,00 EUR *)

Kaufen