Kent Haruf nimmt uns in seiner dritten deutschen Veröffentlichung wieder mit in den beschaulichen Ort Holt in den Weiten Colorados. Hier begegnen wir Familien mit unterschiedlichen Schicksalsschlägen: Ein Viehzüchter, der den Tod seines Bruders verkraften muss, ein 11jähriger Junge, der seinen Großvater pflegt und eine Familie, die scheinbar aussichtslos für das Sorgerecht ihrer Kinder kämpft.
Haruf gelingt es mit seiner einfühlsamen Sprache, den Leser emotional zu packen. Ein sehr warmherziges und bewegendes Buch über Liebe und sozialen Zusammenhalt, über menschliche Stärken und Schwächen und über die Kraft der Hoffnung, die man auch in den ausweglosesten Situationen nie verlieren sollte.
Auch die anderen Bücher von Kent Haruf, „Lied der Weite“ und „Unsere Seelen bei Nacht“ kann ich wärmstens empfehlen!

 

 

Gebunden, 24,--  EUR *)

Kaufen