Drucken

 

Elsa, eine junge Biologin, trennt sich von ihrer großen Liebe, einem verheirateten Universitätsprofessor. Sie ruft in  ihrer Enttäuschung und Not die 83jährige Pauline an, bei der sie als 8- und 9jähriges Kind eine Zeitlang die großen Ferien verbrachte. Seitdem tauschten sie  trotz des gut 50jährigen Altersunterschiedes Karten, Gedichte und Briefe aus.
Pauline bietet Elsa an, einige Tage bei ihr zu verbringen.
Die beiden ungleichen Frauen verbringen diese Tage mit sehr intensiven Gesprächen über Elsas Liebe und deren Bedeutung für sie. Die bewegte Vergangenheit Paulines kommt zur Sprache und die Entscheidungen, die für sie in ihrem Leben getroffen wurden und die sie akzeptiert hat. Elsa erfährt, welche ungewöhnlichen Wege und Reisen Pauline mit Max, ihrem späteren Mann, eingeschlagen hat. Immer tiefer geraten sie in das höchst interessante und ungewöhnliche Leben, das durch Elsas Augen und anderen Lebenserfahrungen 60 Jahre später eine ganz andere Deutung bzw. Hinterfragung erfährt.

Zwei Frauen, die – in unterschiedlichen Jahrhunderten und völlig anderen gesellschaftlichen Lebensumständen aufgewachsen – ihre Erfahrungen austauschen und ihre Einstellungen hinterfragen.
Eine spannende Geschichte, wunderbar erzählt, die ihren Leser in den Bann zieht und sich nach und nach erklärt.

 

 

Gebunden, 20,00 EUR *)

Kaufen