Ein norddeutscher Krimi, den man nicht aus der Hand legen möchte und der einen um den Schlaf bringt.


Frida ist eine junge Hamburger Polizistin, die aus der Elbmarsch stammt. Ihre Eltern betreiben dort einen Obsthof, den sie nicht übernehmen will. Sie hat den kleinen Ort schon sehr früh verlassen, auch wegen einer grausamen Tat, die nie aufgeklärt wurde. Ihre beste Freundin wurde damals ermordet, der oder die Täter konnten nie ermittelt werden.

Jetzt wird ihr Vater Opfer eines nächtlichen Angriffs und liegt im Koma. Frida kehrt zurück in den Ort ihrer Kindheit und beginnt zusammen mit Kommissar Haverkorn, der bereits damals die Ermittlungen führte, der Geschichte auf den Grund zu gehen.

Dieses Buch ist wirklich keine große Literatur. Ich habe jedoch selten einen so spannenden Krimi gelesen, in dem es ständig neue Verdächtige und Wendungen gibt.

Gebunden, 20,00 EUR *)

Kaufen