Gebunden, 17,99 EUR *)
 
 
 
 

Kaufen

 

Marcel und Marguerite haben beide ihre langjährigen Lebenspartner verloren. Beide leben in einem kleinen Pariser Vorort. Und obwohl seine Tochter und ihr Sohn und ihr Enkel sich kennen, sind die beiden einander nie begegnet.

Marcel liebt das lockere und zwanglose Leben, das Reisen und vor allem Scrabble spielen. Marguerite hat immer auf die Männer in ihrem Leben gehört: erst auf ihren Vater, dann auf ihren Mann und jetzt wird sie von ihrem Sohn bevormundet.

Irgendwann rebellieren beide gegen die Bevormundung ihrer Kinder und lernen sich zufällig während eines Kuraufenthalts kennen. Aber darf man in ihrem Alter noch lieben? Darf man mit über 70 Jahren noch eine neue Beziehung eingehen? Und muss man dafür die Genehmigung der eigenen Kinder haben?

„Und jetzt lass uns tanzen“ ist zwar der zweite Roman von Karine Lambert, aber der erste, der ins Deutsche übersetzt wurde. Absolut empfehlenswert, denn er zeigt auf wunderbare Weise, dass Liebe keine Grenzen und kein Alter kennt.
Sehr flüssig, kurzweilig und unterhaltsam geschrieben. Einmal angefangen, mag man gar nicht mehr aufhören.